2. Herzenswunsch

Wir machen Wünsche wahr!

Popstar machte David eine riesige Freude


Kleiner Junge wollte gerne einmal DJBobo sehen


Einmal DJ Bobo treffen, ein Autogramm von ihm ergattern und seine Hand drücken. Das ist der Herzenswunsch von dem siebenjährigen David L. aus Lübeck. Die Lübecker Wunsch Company, ein Verein, der schwerstkranken Kindern und Erwachsenen einen Herzenswunsch erfüllt, machte das Treffen am Sonntag bei der R.SH & ZDF Gold-Chart-Attack-Party in der Kieler Ostseehalle möglich.



Den Wunsch teilt David sicher mit vielen Jungen und Mädchen in seinem Alter. Doch David ist schwerkrank, leidet unter einem Tumor im Kopf. Durch die Chemotherapie und die aggressiven Medikamente ist sein kleiner Körper geschwächt, kann nicht mehr reden und sich kaum noch bewegen.
Am Sonntag wurde der kleine David zusammen mit seiner Mutter von einem Krankenwagen des DRK und den MItgliedern der Lübecker Wunsch Company von zu Hause abgeholt. Für seine medizinische Versorgung sorgten ein Arzt und eine Krankenschwester der Lübecker Wunsch Company, außerdem die beiden Rettungsanitäter des DRK, die die Aktion ehrenamtlich unterstüzten.



Auf einer Trage liegend warte David im Restaurant der Ostseehalle auf seinen Star, umsorgt von seiner Mutter, der Rettungsanitäterin und der Krankenschwester. Um 15.30 Uhr erschien DJ Bobo im Restaurant der Ostseehalle. Der Sänger begrüßte den kleinen Jungen herzlich, redete mit ihm. Davids Gesicht zeigte die Freude, endlich DJ Bobo so nahe zu sein. Er reagierte auf das Gespräch, bewegte seine Hände. Als kleines Geschenk gab es für David ein Buch der aktuellen DJ Bobo Tour mit Unterschriften des gesamten Teams, außerdem gab es noch eine CD und ein T-Shirt mit der Unterschrift seines Stars.
Als besonderen Bonus probte DJ Bobo gemeinsam mit seinen Tänzern vor Davids strahlenden Augen seinen Auftritt bei der R.SH & ZDF Gold-Chart-Attack-Party. Der Musik aus dem Kassettenrekorder folgend, zeigten DJ Bobo und seine 4 Tänzer, was sie im Rahmen ihrer “Magic-Tour” auf der Bühne vor tausenden von Fans aufführen. Dazu gab es den Gesang des Künstlers live.



Zu schnell war alles vorüber, David genoß die Aufführung und hätte, wenn er gekonnt hätte, gerne mitgetanzt. Dann kam DJ Bobo noch einmal auf den kleinen Jungen zu, hielt ihm zärtlich die Hand zum Abschied. Erschöpft von den Strapazen und überglücklich wurde David wieder nach Hause gefahren. Sicherlich ein Erlebins, das er nie vergessen wird.

(C) TBF Presseagentur



(C) 2004 - Alle Rechte vorhehalten

Diese Seite drucken